Papaya-Burrata Carpaccio

Papaya-Burrata Carpaccio

Ich bin ein Carpaccio-Esser! Ich liebe Rindscarpaccio, oder eine leckere Caprese! Hier habe ich einfach eine Mischung aus Caprese mit Papaya gemacht und es Papaya-Burrata Carpaccio getauft! Eine etwas andere Caprese, die ihr definitiv probieren solltet!

Papaya-Burrata Carpaccio
Papaya-Burrata Carpaccio

Mögt ihr Papaya?

Ich liebe Papaya, wobei es bei mir eigentlich Liebe auf den zweiten Blick war! Papaya habe ich so bewusst das erste Mal als grüner Papaya Salat gegessen. Das ist ein traditionelles Thailändisches Gericht und ist wohl mein absoluter Muss beim Thailänder!

Ich schwärmte also zu Hause ständig von diesem Salat und mein Mann, lieb wie er ist, sieht eine Papaya im Laden und bringt sie mir mit! Nur leider ist der Salat aus grüner (noch unreifer) Papaya und nicht aus der im normalen Obstladen erhältlichen schönen Orang-lachsfarbenen Papaya.

So ganz wusste ich aber nicht was damit anstellen, habe sie einfach jeden Morgen über meinen Porridge geschnitten! Ich glaube, spätestens am dritten Tag war ich aber süchtig danach! Seit dem kaufe ich tatsächlich häufig Papayas (der Inder vorne am Eck hat immer welche).

Tja, nun immer nur zum Frühstück reicht mir die Papaya nicht mehr! Ich wollte sie auch zu Mittag essen, also neu überlegt und das geniale Papaya-Burrata Carpaccio probiert und verliebt. Aber traut euch einfach selbst und verliebt euch 🙂

Papaya-Burrata Carpaccio
Hier seht ich neben dem Papaya-Burrata Carpaccio nooch die leckeren Ziegenkäse-Feigen
Und hier das Rezept:
ZUTATEN:
  • 1/2 Papaya
  • 1 Burrata
  • 1 handvoll Rauke
Dressing:
  • 2 Prisen Salz,
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Wasser
  • Pfeffer aus der Mühle

zur Deko:

  • einige Papayakerne

ZUBEREITUNG:

für 1 Portion als Hauptspeise oder 2 als Vorspeise!

Die Papaya schälen und putzen, dann in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Einzelne Kerne kann man als Würze dabei lassen (guckt mal weiter unten wozu die Kerne alles verwendet werden können). Die Burrata aus dem Wasser nehmen und etwas abtropfen lassen.

Die Rauke waschen und auf einem Teller anrichten, darauf die Papayascheiben sowie die Burrata legen.

Das Dressing abmachen. Alle Zutaten, bis auf den Pfeffer mit einem Schneebesen gut vermischen und über das Papaya-Burrata Carpaccio verteilen.

Mit einigen Papaya-Kernen dekorieren und dann schmecken lassen! BON APPETIT

lecker und schön
schön

Papaya Kerne:

HALT, STOP ! !

Nicht die Kerne weck werfen, denn diese sind sehr gesund und enthalten Enzyme, Ballaststoffe, Vitalstoffe, sowie fett spaltende Enzyme und Senföle. Das in den Papayakernen enthaltene Enzym nennt sich Papain

Die Kerne sind ein ganz wunderbarer Pfefferersatz und würzt mit etwas Pep eure Speisen! Die Kerne schmecken etwas milder als Pfeffer und wenn ihr euer Fleisch mit geriebenen Papayakernen einreibt werdet ihr sehen wie zart das Fleisch wird, denn die Kerne sind ganz natürliche Zartmacher. Im Handel kann man Papayakerne auch kaufen, doch für eine gute Qualität müsst ihr ganz schön tief ins Portmonee greifen. Rund 20€ muss man für 50 Gramm rechnen, also nicht weck werfen!

Übrigens, haben die Kerne ganz tolle Kräfte! Sie entsäuern, sie stärken das Immunsystem, wirken schleimlösend bei Infekten und regen die Fettverbrennung an. Außerdem wirken sie sich regulierend auf das Darmmilieu aus und wirken dem Fäulnisprozess entgegen sowie verdauungsanregend!

Also, am besten einfach die Kerne trocken und nach jedem Essen rund 4 Kerne kauen! Oder auch einfach die frischen Kerne kauen, ganz egal, Hauptsache ihr werft die Kerne nicht weck 😉

Jetzt aber viel Freude beim probieren des Papaya-Burrata Carpaccio. Ihr werdet sehen es ist ein Gedicht!

Carrpacio

Ich freue mich immer sehr, wenn ihr mir einen Kommentar hinterlasst, oder auf Instagram folgt! 

Ich wünsche euch alles Liebe 🙂

Laura

Me
close

Newsletter Anmeldung

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.