Drachen über Alexandria

Drachen über Alexandria

Da mich das Fernweh doch ein bisschen packt, und unser Heuriger geplanter Urlaub im August nicht in Alexandria stattfinden wird möchte ich euch heute von einer alten Tradition in Alexandria erzählen. Die, in der untergehenden Sonne, fliegenden Drachen über Alexandria. Persönlich konnte ich das Schauspiel leider noch nie mitverfolgen, da wir meistens im Frühling oder im Herbst in Alex sind. Dieses Jahr hätte es das erste Mal im Sommer sein sollen, und das ist dann direkt mal ins Wasser gefallen 😉

Drachen über Alexandria
Drachen über Alexandria
Drachen steigen lassen

Kinder mit Vätern auf den Dächern der Stadt

Tatsächlich habe ich von dieser Tradition Drachen auf den Hausdächern steigen zu lassen erst dieses Jahr erfahren. Und auch dass nur durch Zufall. Mein Schwager hat auf WhatsApp ein Video in seine Story gestellt, in der man Drachen über den Häusern fliegen sah. Darauf musste ich ihn natürlich ansprechen und er meinte nur, ja das machen wir immer so im Sommer. Wir gehen am Abend kurz vor, dass es dunkel wird, mit den Kindern auf das Hausdach und lassen dort Drachen im Wind steigen.

Ich fand das toll, er fand das fast schon ein bisschen belustigend, dass ich so ins Schwärmen kam. So etwas gibt es bei uns nicht, na ja wir haben ja auch selten Flachdächer 😉

Mein Mann erzählte mir dann, dass er das immer schon kannte, und er meine auch sein Großvater hätte diese Tradition bereits jährlich bestritten. Es sei schon fast wie ein Wettkampf unter den Kindern und Jugendlichen, wer den Drachen über Alexandria noch höher und weiter steigen lassen kann.

Wär hätte den heute nicht Lust auf dem Dach in der dampfigen Luft zu sitzen und den Drachen im Wind über den Dächern von Alex steigen zu lassen? Ich werde beim nächsten Urlaub definitiv darauf bestehen das auch zu machen.

Drachen fliegen lassen
Dächer von Alex
In der Armut so Reich sein:

Gerne erzähle ich euch noch ein bisschen was über das „armen Viertel“ Abo Seliman in Alexandria. Das ist übrigens das Viertel, das ihr hier in den Bildern sehen könnt. Abo Seliman ist ein Teil von Alexandria, der berühmt-berüchtigt für die Drogengeschäfte ist. Und genau in diesem Viertel lebte mein Mann mit seiner Familie. Sie haben dort immer noch ihre Wohnung in einem Haus, das von deren Großvater gebaut wurde. Jedoch bewohnt die Wohnung niemand mehr, außer über Ramadan, und bei Festtagen.

Wenn man in das Viertel Abo Seliman hineinfährt, werden die Straßen enger, schlechter und die Sonne kommt kaum noch zwischen den Hauswänden durch. Die ganze Infrastruktur wurde so eng gebaut, das nur selten zwei Autos aneinander vorbeifahren können. Es stehen überall Tuk-Tuks und Esel mit Karren, vereinzelt sind auch Autos zu sehen sowie Taxis.

Kaum ist man in den kleinen Straßen merkt man direkt, dass die Leute mich als Ausländerin noch mehr beobachten. Immerhin verirrt sich hier hin selten ein Europäer. Da die Familie meines Mannes aber dort gewohnt hat, sind sie bekannt und geschätzt und so kennt man auch mich bald. Aus jeder Ecke wird ein freundliches Hallo ins Auto gerufen und in Schritttempo geht es weiter.

Das erstemal in Alexandria / Abo Seliman war für mich ein Schock!

Ich kenne Abo Seliman (Vater von Seliman) inzwischen gut, und bin in jedem Urlaub auch mindestens 3 Mal dort. Als ich aber das erste Mal mit meinem Mann nach Ägypten geflogen bin und wir in sein Heimatviertel fuhren, war ich schockiert. JA es sind Häuser, und ja es gibt alles was man fürs Leben benötigt, aber diese Enge, überall Menschen und Augen. Ich hatte das Gefühl von überall beobachtet zu werden, und wolle eigentlich nur weck. Der Staub und Müll auf den Straßen, wenn man die so nennen kann, und die darin rum wühlenden Tiere. Ich konnte mir das Leben hier so überhaupt nicht vorstellen.

Abo Seliman ist tatsächlich auch relativ gefährlich. Die Polizei ist nur selten in diesem Viertel unterwegs und wenn dann auch nur um Schmiergeld einzusammeln. Gefährlich ist das Viertel aber nicht für Touristen, sondern für Einheimische. Es kommt leider immer wieder zu Schießereien und Morden aufgrund von Familienfehden. Die Clans sind relativ berüchtigt, und wenn jemand meint, dass ein anderer Mann seine Frau angesehen hätte, kann es schnell brenzlig werden.

Natürlich ist der illegale Besitz einer Waffe auch in Ägypten strafbar, aber davon merkt man nichts. Häufig werden Waffen sogar bei Hochzeiten mitgeführt um Krach zu machen und somit das Brautpaar zu ehren.

Nun das ist Abo Seliman, möchtet ihr noch mehr davon hören, lasst es mich in den Kommentaren wissen. Aber für heute genug jetzt bin ich von den Drachen über Alexandria wohl etwas abgedriftet:). Ich hoffe, ich konnte euer Fernweh etwas stillen. Hier noch ein kleines Video der Drachen!

Ganz liebe Grüße und lass es dir gut gehen 🙂

Laura

Me
close

Newsletter Anmeldung

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.