Quark-Osterhasen

Quark-Osterhasen ganz schnell gezaubert

Wenn man keine Lust auf Hefeteig hat, und doch ein bisschen Osterbäckerei machen möchte sind meine kleinen Quark-Osterhasen genial! Lecker, ganz schnell zubereitet und sie machen auch noch was her. 😉 Auf die zu probieren Liste, oder?

Quark-Osterhasen
Quark-Osterhasen
Quark-Osterhasen

Osterdeko?

Ich habe tatsächlich absolut keine Osterdeko zu Hause! Alles wurde beim Umzug nach Frankreich bzw. beim Ausmisten vor Wohnungsverkauf in den Müll geworfen! Irgendwie, habe ich die Osterdekoration da aber auch nicht wirklich wahr genommen, auf jeden Fall habe ich keine mehr! Dies werde ich jetzt aber in Angriff nehmen und mit Selina ändern! Wir werden unsere eigene Deko basteln, Eier ausblasen und bemalen.

Mal sehen, was wir noch alles herstellen, wenn ihr Ideen für mich habt, schreibt mir doch eure Ideen in die Kommentare!

Einzig und allein in der Küche ist bei uns zu Ostern ganz schön was los, wobei ich immer noch nicht weiß, was es zu Ostersonntag geben soll! Aber Backtechnisch haben wir alles unter Kontrolle! Die schönen, aber noch viel besseren Osternester zum Naschen stehen schon bereit und wurden an die Nachbarn verteilt, der Osterkranz muss gemacht werden, die Eier stehen bereit zum Färben. Ich habe sogar extra weiße Eier gefunden 😉 also alles gut so weit! Wie sieht es bei euch aus? Schon alles vorbereitet für Ostern?

Quark-Osterhasen
Und hier das Rezept:
ZUTATEN:
  • 350 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 80 g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 150 g Quark
  • 30 ml Milch
  • 30 ml Öl
  • 1 Prise Salz

zur Deko:

  • wenn man Augen möchte 20 Rosinen
  • ein Eigelb und etwas Milch
  • braunen Zucker

ZUBEREITUNG:

für 10 Quark-Osterhasen.

Mehl mit Backpulver, Zucker, Vanillezucker und der Prise Salz vermischen. Dann alle restlichen Zutaten zufügen und rund 2 bis 3 Minuten kneten. Bis ein homogener Teig entsteht. Nun für rund 10 Minuten ruhen lassen.

Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen und den Teig in 10 gleich große Stücke teilen. Jedes Stück zu einer rund 30 cm langen Wurst formen. Die Enden in einer Hand halten und einfach zweimal übereinander schlagen. Auf ein mit Backpapier bedecktes Blech legen und mit den restlichen 9 Teig Teile genau so verfahren.

Jetzt das Eigelb mit 10 ml Milch mischen, mit einem Pinsel die Hasen damit bestreichen und den Zucker großzügig darüber verteilen! Wenn die Quark-Osterhasen Augen haben sollen, einfach die Rosinen eindrücken. Nun in den heißen Ofen schieben und für rund 20 Minuten backen!

Und dann schmecken lassen, am besten mit ein bisschen Butter! BON APPETIT

schöne leckere Knoten
schöne Knoten
Leckere Hasis:

Viel gibt es nicht mehr zu sagen, die Hasis waren bei uns ganz schnell weck! Ich habe sie aber bestimmt nicht das letzte Mal gemacht, vielleicht findet ihr auch eine tolle andere Form dafür! Vielleicht eine Schleife, das stelle ich mir auch super schön vor! Werde ich in den nächsten Tagen mal probieren!

Alle die nicht so gerne Zucker mögen, macht einfach einige mit und einige ohne mit Zucker zu bestreuen! Die Quark-Osterhasen sind ansonsten nicht wirklich süß. Wir haben die Hasen als kleiner Snack zwischendurch genascht, Ruck zuck waren sie auch schon fertig, werde wohl noch eine Ration machen.

Jetzt aber genug, na los, probiere sie aus, und lass mich bitte wissen wie sie dir schmecken!

Hasi

Ganz liebe Grüße und lass es dir gut gehen 🙂

Laura

Me
close

Newsletter Anmeldung

Ihre Daten werden vertraulich behandelt und an keine Zweitpersonen weitergegeben!

schöne Blume
close

Newsletter Anmeldung

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.