Mandel-Zimt Plätzchen

Mandel-Zimt Plätzchen mit oder ohne Kokos

Es ist wieder so weit! Die Weihnachtszeit und Keksbackzeit sind eingeläutet und wie immer, hat man zu viel Eiweiß übrig! Ich habe schon ganz tolle Rezepte am Blog zum Eiweiß zu verwerten, aber dieses tolle Keksrezept möchte ich euch nicht vorenthalten! Mandel-Zimt Plätzchen (richtig weihnachtlich), wenn gewünscht sogar noch mit Kokosette!

Mein Drang zum alles verwerten!

Ich kann es nicht, Essen in den Müll werfen. Ich kann es einfach nicht! Das ist manchmal leider auch falsch, denn ob ich es jetzt auf den Komposthaufen werfe oder später in die Kloschüssel (ihr wisst schon) macht kaum einen Unterschied. Oder eben doch?

Hier zu muss ich mal kurz etwas ausholen! Wenn essen frisch gekocht ist, und auf den Tellern verteilt wird, sage ich immer wieder zu meiner Tochter, du musst nicht aufessen, wenn du nicht mehr möchtest! Wenn du genug hast, ist genug, der Komposthaufen wird sich darüber freuen. Genau da meine ich das auch so, und nur in diesem Moment ist es für mich in Ordnung etwas auch mal wegzuwerfen, denn mit den angebissenen Nudeln kann ich nichts mehr machen. Wenn größere Portionen noch in der Pfanne sind fängt es aber schon an, ich friere sie ein, egal ob Nudel oder oder oder!

Ich esse manchmal auch dreimal hintereinander dasselbe, ich koche leider oft zu viel ;). Und genau hier liegt der Hund begraben! Das ist auch richtig so, denn andere leiden Hunger und wir werfen es weck, geht gar nicht!!!

Na ja, ich hoffe, ihr versteht, was ich damit sagen wollte. Esst nicht über den Hunger nur weil noch nicht fertig ist, aber versucht alles wiederzuverwerten! So auch das oft unliebsame Eiweiß beim Kekse backen!

126032522_393658371751261_488769026086189751_n
Mandel-Zimt Plätzchen
Und hier das Rezept für Mandel-Zimt Plätzchen mit Kokos:
ZUTATEN:
  • 3 Eiweiß
  • eine Prise Salz
  • 180 g Puderzucker
  • 240 g geriebene Mandel
  • 60 g Kokosraspeln
  •  1 gehäuften TL Zimt

ur Deko:

    • 30 g zartbitter Schokolade
    • ODER
    • 50 g Mandelblättchen

ZUBEREITUNG:

für ca. 40 Stück wenn man sie kleiner macht auch 50.

Das Rezept ist ganz ganz fix zubereitet. Ihr müsst nur das Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen und dann langsam den Puderzucker einrieseln lassen. Solange schlagen bis die Masse Spitzen zieht!

Dann die Mandeln mit dem Zimt und den Kokosraspel mischen und unter die Masse heben! Den Ofen spätestens jetzt vorwärmen (Umluft 130 Grad).

Nun kann man auch schon mit nassen Händen Kugeln ca. 2,5 cm Durchmesser, formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Bleck geben. Vorsicht nicht ganz zu eng, die gehen ein bisschen auf!

Ihr könnt aber auch einfach nur Häufchen auf das Blech schöpfen, das ergibt eine etwas andere Optik! Dann kann man auch schon die Mandelblättchen darüber geben und andrücken. Oder ihr lasst sie Natur und dekoriert sie nach dem Backen mit geschmolzener Schokolade wie ich es gemacht habe!

Das Blech dann für rund 40 Minuten (Vorsicht sie dürfen nicht zu dunkel werden) in den Ofen schieben!

Am Ende mit etwas flüssiger Schokolade beträufeln und wer mag darüber Kokos streuen. (Weitere Tipps zu Varianten weiter unten)

Und dann schmecken lassen! BON APPETIT

Mandel-Zimt Plätzchen
Ein Rezept so viele Varianten:

Das Rezept für Mandel-Zimt Plätzchen ist so wandelbar wie ein Chamäleon! Es passt sich wunderbar an deinen Geschmack an und im Grunde könnte man auch nur aus diesem Rezept alles Kekse machen und niemand würde es glauben, dass es immer die gleichen Zutaten sind!

1. Variante: nehmt genau die gleichen Zutaten, nur lasst ihr die Kokosraspeln komplett weg, ihr Könnt den Teig mit dem Spritzsack auf das Blech geben, Vorsicht er zerläuft und es entstehen flache Taler! (Siehe Foto)

2. Variante: Ihr nehmt keine Kokosraspeln und ersetzt die 60 g Kokos durch 60 g geriebene Mandeln. Auch sehr sehr lecker! (Evtl. andere geriebene Nüsse verwenden)

3. Variante: ihr lasst den Zimt weck

Ja so in etwa könnte man die Mandel-Zimt Plätzchen ewig weiter wandeln! Ich würde sagen ich wählt einfach selbst. Ich finde die Mischung Mandel Kokos ziemlich gut und mein Mann meinte auch, ihm würde das so am besten schmecken!

Wenn ihr noch mehr Eiweiß übrig habt, dann macht doch einfach einen Eiweiß-Gugelhupf, oder eine Eiweißgesichtsmaske. Eure Haut wird es euch Danken!

Und jetzt würde ich sagen, ihr probiert es einfach aus und zaubert Weihnachten in eure Küche! Vergesst nicht, trinken ist gut und leckerer Glühwein neben dem Backen . ein Genuss 😉

Mandel-Zimt Plätzchen
Mandel-Zimt Plätzchen

Ganz liebe Grüße und lass es dir gut gehen 🙂

Laura

Me
close

Newsletter Anmeldung

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.