lecker

Herbstliche Kürbissuppe / so vielfältig wie lecker

Oh ja, Herbstzeit ist Kürbiszeit bei mir zuhause! Ihr werdet in den nächsten Wochen mit Kürbisrezepten überhäuft werden! Heute habe ich für euch eine herbstliche Kürbissuppe. Die Suppe ist so vielfältig und wandelbar wie ein Chamäleon. Ganz nach Lust lässt sie sich super gut anpassen und kommt dabei sowohl vegan daher, oder eben auch mit Fleisch 😉 Probiert es doch einfach selbst!

herbstliche Kürbissuppe
herbstliche Kürbissuppe

Vegan, vegetarisch, lecker schmecker

Kürbissuppe ist tatsächlich eine der Suppen, die man unglaublich vielseitig ändern und kochen kann! Ich nehme an, dass es 1.000 Rezepte gibt, ich gebe euch hier mein Grundrezept sowie meine Vorschläge für leckere Toppings und Varianten!

Meine Kürbissuppe ist vegan und hat nur sehr wenige Zutaten! Man kann sie aber sehr exotisch abwandeln. Ich liebe den süßlichen Geschmack von Kürbis, aber mit den richtigen Toppings kann die Suppe auch gut pickant werden!

Hier noch ein zwei Informationen zum Kürbis selbst! Ich verwende hauptsächlich Butternuss, oder Hokkaido Kürbisse! Beim Hokkaido liebe ich es, dass man ihn mit der Schale essen kann und sich somit das Schälen spart. Außerdem ist er wunderbar orange und gibt noch ein bisschen bessere Effekte ab!
Den Butternusskürbis finde ich schon rein aufgrund der Form spitze, aber auch der Geschmack ist ganz wunderbar!

Probiert einfach selbst, ich kann euch gar nicht sagen welcher Kürbis besser schmeckt. Ich persönlich verwende jeweils den Kürbis, den ich finde 😉

herbstliche Kürbissuppe
Und hier das Rezept für herbstliche Kürbissuppe:
ZUTATEN:
  • 600 gr Kürbis (Hokkaido oder Butternuss)
  • 1 Zwiebel
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • Wasser
  • etwas Suppenwürze
  • Salz, Pfeffer
  • 20 gr Ingwer oder 2 TL Curry

zur Deko:

  • Kürbiskerne, Kürbiskernöl etwas Sahne, geröstete Brotstücke, Nüsse …

ZUBEREITUNG:

für  4 Personen.

Je nachdem welchen Kürbis ihr verwendet, schälen und putzen (Innengehäuse entfernen) und in kleine Stücken schneiden (je kleiner, desto schneller ist die Suppe gekocht). Wenn man die Stücke in 1,5×1,5 cm große Stücke schneidet, muss die Suppe ca. 25 Minuten kochen.

Die Zwiebel kleinschneiden und im Öl anschwitzen, den klein geschnittenen Kürbis darüber geben und 3 Minuten andünsten. Dann das Wasser darüber geben! Einfach soviel Wasser, dass der Kürbis bedeckt ist und weitere 5 cm darüber. Dann für ca. 20 bis 30 Minuten zugedeckt köcheln lassen und mit etwas Suppenwürze sowie Salz, Pfeffer und Ingwer würzen.

Sobald der Kürbis schön weich ist, mit dem Pürierstab fein mixen und noch einmal gut nachwürzen. Sollte die Suppe zu breiig sein, noch etwas Wasser dazu geben und noch einmal kurz aufkochen lassen.

Ich verwendet entweder Curry oder Ingwer, je nach Lust und Laune! Die Suppe ist somit auch schon fertig! Als Topping liebe ich in Butter geschwenkte Brotstücke mit Curry gewürzt und dazu noch einen kleinen Schuss Sahne. Mega lecker schmeckt aber auch Kürbiskernöl und Kürbiskerne oder Nüsse!

Und dann schmecken lassen! Gleich darunter findet ihr noch verschiedene Würz Varianten und Toppings! BON APPETIT

herbstliche Kürbissuppe

So viele Varianten für herbstliche Kürbissuppe:

Varianten

mit Kokosmilch:

anstelle eines Teils des Wassers 200 ml Kokosmilch dazu geben (oder normale Sahne), diese Variante ist süßlich und ganz besonders exotisch. Große Empfehlung von mir!

mit Möhren:

man kann einen Teil des Kürbisfleisches durch Karotten ersetzen! 400 gr Kürbis, 200 gr Karotten

mit Koriander:

weder Ingwer noch Curry, dafür aber 50 gr frischen Koriander am Ende in die Suppe mischen und unterrühren.

mit Kürbiskernöl

man rührt direkt einige EL Kürbiskernöl in die gekochte Suppe ein. Das zaubert einen ganz einmaligen und wundervollen Geschmack!

Toppings

Garnele-spieße:

gerade wenn man die Suppe mit Kokosmilch macht, brate ich gerne einige Garnelen in etwas Öl mit Curry und Salz an und mache daraus entweder Spieße oder lege sie direkt auf die Suppe!

mit Brotstückchen:

ich schneide Toast oder anderes leckeres Brot in 1x1cm große Stückchen und brate sie in etwas Butter oder Öl mit Curry an, dann direkt auf die Suppe geben und dazu einen Klecks Sahne (evtl. geschlagene)

mit Zwiebel und Speck:

eine Zwiebel in dünne Ringe schneiden, dazu Speck in kleine Stücke schneiden und in etwas Öl kross braten! Als Suppeneinlage über die Suppe geben! Sehr würzig und lecker.

mit Suppennudeln:

auch ganz ganz lecker schmeckt die Kürbissuppe mit kleinen Suppennudeln. Dazu die kleinen Nudeln einfach nach Packungsanleitung kochen und dann direkt heiß in die Suppe geben.

herbstliche Kürbissuppe

Ich glaube hier habt ihr mehr als genug Varianten, probiert es doch mal aus und erzählt mir was eure liebste Variante ist. Habt ihr auch einen tollen Rat für mich? Lasst es mich wissen und viel Spaß beim Nachkochen!

Ganz liebe Grüße und lass es dir gut gehen 🙂

Laura

Me
close

Newsletter Anmeldung

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.