Feta Dip

Griechischer Feta-DIP zum Gegrillten

Einfach, schmackhaft, und sehr beliebt, der stark nach Knoblauch schmeckende Griechenland-Klassiker, der FETA-DIP! Wenn man wie wir alle, gerade nicht von zu Hause weg kann, kann man sich etwas Urlaub auch nach Hause holen. Ich darf gar nicht mehr ohne den griechischen Feta-Dip bei Grillfeiern auftauchen. Probier ihn und du wirst sehen, dir geht es gleich!

Feta Dip
Feta Dip

Der schnelle Griechenland-Klassiker

Na, wer hat die Grillsaison bereits eingeläutet? Liebt ihr dazu auch würzige Dips? Wir benötigen beim Grillen immer verschiedene Dips und Saucen. Ich gebe zu, ich stehe auch auf die Klassiker, aber noch besser sind zum Dippen die selbst gemachten! Knoblauch ist sowieso immer ein Muss und Feta dazu da kommen Sommergefühle auf.

Wir haben heuer die Grillsaison tatsächlich nie gestoppt. Sogar mitten im Winter haben wir im Freien gegrillt, dann aber im Haus gegessen, dafür war es doch zu kalt. Es ist das erste Jahr hier in Frankreich, dass wir unseren eigenen Garten haben, und dies mussten wir natürlich ausnutzen. Bald werden wir sogar frische Kräuter im Garten haben und dann schmecken die Dips noch besser!

Aber jetzt erstmal das Rezept:
ZUTATEN:
  • 1 Packung Fetakäse (200 gr)
  • 200 gr Frischkäse (Philadelphia oder ähnliches)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 El Joghurt
  • 1 Bund Petersilie oder andere Kräuter
  • 1 El Olivenöl
  • 1 Zweig Rosmarin
  • Salz und Pfeffer
ZUBEREITUNG:

Zuerst den Fetakäse reiben, dieser muss sehr fein gerieben werden (Käse- oder Gemüse-Reibe). Als Nächstes den Frischkäse mit dem Joghurt mischen und die Feta unterheben.

Die Petersilie fein hacken, und mit dem fein geschnittenen und gequetschten Rosmarin mischen. Nun noch die Knoblauchzehen ohne zu schälen, einfach durch die Knoblauchpresse drücken und alle Zutaten gut vermischen.

Zum Abschluss noch mit Salz und Pfeffer würzen und anrichten.

VORSICHT: das Rezept macht eine stattliche Menge, ich würde raten zu halbieren da man ja noch andere Saucen hat.

Feta Dip
Grichenland ist in dieser Zeit so fern oder doch nicht?

Wenn wir auch leider momentan aufgrund der Lage nicht verreisen können, holen wir uns doch ein bisschen Griechenland zu uns in die eigenen vier Wände. Alles steht still um uns herum und die Lage wird bei mir in Frankreich nicht wirklich besser. Wir sitzen inzwischen seit einem Monat zu Hause. Die Hebamme hat mich krankgeschrieben, damit ich mich mehr um mein Bauchbaby kümmern kann und die Situation best möglich von mir fern halte.

Natürlich belastet es mich trotzdem etwas, aber ich versuche immer positiv zu bleiben. Aus diesem Grund habe ich auch diesen Dip für uns gemacht. Damit wollte ich mir einfach das Ausland in die Wohnung holen und alles andere vergessen. Mit diesem himmlischen Dip klappt das auch ziemlich gut!

Bald haben wir bestimmt alle wieder die Möglichkeit zu verreisen, und eines meiner nächsten Ziele ist auf jeden Fall mal wieder Griechenland. Lasst uns doch ein bisschen von den weiß gekalkten Häusern mit den blauen Jalousien träumen. Tatsächlich liebäugle ich immer noch damit meine Fensterläden blau zu streichen. Mal sehen ob Mostafa da mitspielt.

Mein letzter Griechenland-Aufenthalt:

Das letzte Mal als ich in Griechenland war, war ich ca. 10 Jahre und ich war mit meiner Mutter auf einem Kreuzfahrtschiff unterwegs. Eins kann ich euch sagen, Kreuzfahrten sind nix für mich, ich hänge die ganz Zeit über der Reling da ich absolut keinen stabilen Magen habe. Der Urlaub war also nicht wirklich entspannend, bis auf die Landgänge, die waren sehr toll. Ich werde versuchen ein Foto von damals zu finden, und stelle es dann in die Kommentare, wenn es euch interessiert 😉

Jetzt aber erstmal genug, sagt mir was ihr vom griechischen Feta-Dip haltet. Vor allem aber viel Freude beim Grillen und Dippen. Solltet ihr nicht die Möglichkeit haben zu grillen, schneidet euch doch einfach Gemüsesticks und dippt los!

Bon appetit wünsche ich euch 🙂

Feta Dip
Feta Dip

Ganz liebe Grüße und lass es dir gut gehen 🙂

Laura

Me
close

Newsletter Anmeldung

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.